Bond-Post N°16/2019

Roland HaslerNewsletterLeave a Comment

newsletter_logo.png

Bond-Post N°16/2019

Newsletter des James Bond Club Schweiz mit dem Neusten aus dem 007-Kosmos.

Station Z, 007.007.2019

Liebe Clubmitglieder

Aufgrund der laufenden Dreharbeiten häufen sich in letzter Zeit die Ereignisse um BOND 25, sodass der Newsletter auch News beinhaltet, die bereits zwei Wochen alt und somit keineswegs "neu" sind. Wer etwas zeitnaher über die Geschehnisse in der Bond-Welt informiert sein möchte, empfehle ich unsere Facebook-Gruppe, in welcher die wichtigsten Ereignisse umgehend geteilt werden.

BOND 25 Dreharbeiten

So wurde nämlich kurz nach meinem letzten Newsletter ein erstes offizielles Video der Dreharbeiten in Jamaika veröffentlicht. Der kurze Blick hinter die Kulissen bietet (begleitet durch Kully B & Gussy G) einen ersten Eindruck, was der Film zu bieten haben wird. Zum Video: On set with Bond 25: Jamaica

––––––––––

Letztes Wochenende wurde London für kurze Zeit von der Filmcrew in Beschlag genommen. Gefilmt wurde nahe des Buckingham Palace die Parade der berittenen Wache (wofür auch Daniel Craig mit dem Kommandanten posierte) sowie im angrenzenden Regierungsviertel Whitehall Bonds Ankunft mit dem Aston Martin V8.

whitehall.jpg
Mehr Fotos (+ ein kurzes Video) hat die Daily Mail.


Zum Einsatz kam übrigens auch eine Drohne. Ich meine, dass BOND 25 somit der erste Bond-Film ist, bei dem ein unbemanntes Fluggerät für Filmaufnahmen verwendet wird.

drohne.jpg
Da es sich nicht um eine Post-Drohne handelt ist sie auch nicht abgestürzt. 😉


Am späten Nachmittag des ereignisreichen Tages wurde die Crew schliesslich auch noch an der Roupell Street gesichtet. Die Strasse nahe der Waterloo Station ist ein Zeitzeuge des Industriezeitalters im 19. Jahrhundert und durch ihr konserviertes Erscheinungsbild häufig Drehort von TV- und Film-Produktionen.

roupell.jpg


––––––––––

Im nächsten Monat zügelt das Geschehen der Produktion nach Italien. Von August bis September soll allerdings nicht bloss in der alten Felsenstadt Matera gefilmt werden, sondern auch in der Stadt Gravina in Puglia. Die beiden Städte befinden sich zwar in unterschiedlichen Verwaltungsregionen, sind aber doch bloss 20 km voneinander entfernt. Aufgrund der ähnlichen Optik nehme ich an, dass die beiden Städte im Film zu einer Lokalität verschmelzen werden. (Quelle)

gravina.jpg
Wahrzeichen von Gravina ist die römische Steinbrücke (hier im Vordergrund).

BOND 25 Kurzmeldungen

Laut MI6-HQ hätte vor Drehstart auf Jamaika bei diesem eigenartigen Live-Reveal übrigens auch der Titel bekannt gegeben werden sollen. A REASON TO DIE (dt. EIN GRUND ZUM STERBEN) – so der Vorschlag der Produzenten – wurde durch ein Veto des Filmstudios (d.h. MGM/Universal) allerdings am Abend zuvor zurückgezogen. Der Titel sei zu schwach und nicht Bond genug, so die Begründung. 
––––––––––
Offiziell wurde der Komponist für die musikalische Begleitung des Filmes zwar noch nicht bekannt gegeben. Dan Romer, der für Fukunaga bereits BEASTS OF NO NATION und MANIAC vertonte, hat einen entsprechenden Bericht von Indiewire zu seiner Verpflichtung auf seinen sozialen Netzwerken allerdings bestätigt.
––––––––––
Apropos Musik: Für den Titelsong wünscht sich Daniel Craig anscheinend noch einmal Adele. Dies berichtet zumindest der DailyStar. Eine erste Anfrage soll sie allerdings abgelehnt haben.
––––––––––
Auch Musik machen könnte ja Grace Jones. Es wurde einmal gemunkelt, dass die Jamaikanerin nach ihrer Rolle als 'May Day' in IM ANGESICHT DES TODES auch im kommenden Film einen Gastauftritt haben soll. Die Sun weiss nun, dass die 70-Jährige zwar am Set auftauchte, jenes allerdings sogleich wieder verliess, nachdem sie die wenigen Sprechzeilen ihrer Rolle realisiert hatte.
––––––––––
Rami Malek wollte vor seiner Verpflichtung als Bösewicht von Cary Fukunaga die Zusicherung, dass die Rolle kein religiöser Fanatiker sei oder sonst wie auf seine arabische Herkunft anspielen werde. Der Regisseur bestätigte ihm gegenüber, dass dies nicht der Fall sei. (Quelle)
Alle Berichte, dass das Skript deswegen geändert werden musste, sind Quatsch.

weitere Kurzmeldungen

Bryan Marshall ist gestorben. Der englische Schauspieler mimte den britischen U-Boot-Kapitän 'Talbot' in DER SPION, DER MICH LIEBTE. Marshall wurde 81 Jahre alt. (Quelle)

marshall.jpg

––––––––––
Bei den nächsten Formel-1-Rennen dieser Saison werden auch einige Bond-Fahrzeuge ausgestellt. So werden etwa nächstes Wochenende die Exponate aus 'Bond in Motion' in Silverstone zu sehen sein, danach am Hockenheimring und im September abschliessend noch in Monza.
––––––––––
Noch Ende Jahr erscheint mit KNIVES OUT der neue Film mit Daniel Craig, welchen er aufgrund des verschobenen Bond-Drehstarts machen konnte. Nun ist der erste Trailer zu diesem Krimi erschienen, in dem auch Ana de Armas zu sehen ist: Knives Out (2019 Movie) Official Trailer
––––––––––
Ende Mai im nächsten Jahr wird das Programm JAGD AUF 007 im KKL aufgeführt. Dabei spielt das Orchester verschiedene Titelsongs und Stücke der Filmmusik. Weitere Infos: www.kkl-luzern.ch (Besten Dank an Sandra Rohrer für diesen Hinweis!)

mit bondigen Grüssen


newsletter_name.png

Newsredaktor des James Bond Club Schweiz

Facebook
Forum
Webseite

Die BOND-POST ist eine Dienstleistung an die Mitglieder des James Bond Club Schweiz. Mit diesem Newsletter werden auch Einladungen zur Generalversammlung und ähnliche Informationen versandt. Von eine
r Abmeldung wird daher dringend abgeraten.

© 2019 James Bond Club Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert