Bond-Post N°06/2021

Roland HaslerNewsletterLeave a Comment

newsletter_logo.png

Bond-Post N°06/2021

Newsletter des James Bond Club Schweiz mit dem Neusten aus dem 007-Kosmos.

Station Z, 12.06.2021

Liebe Clubmitglieder

Vor dem Spiel gegen Wales noch kurz das Neuste aus der Welt unseres Lieblings-Engländers:

Amazon

Womöglich habt ihr bereits mitbekommen, dass mit Amazon das Filmstudio MGM einen neuen Besitzer haben wird. Der expandierende Onlineversandhändler von Jeff Bezos hat eine Absichtserklärung zur Übernahme unterschrieben, dessen Details in den kommenden Monaten ausgearbeitet werden. Bisher wurde MGM durch ein Konsortium geführt, welches seit dem Konkurs 2010 ständig daran interessiert war, das Filmstudio mitsamt ihrer reichen Filmbibliothek inklusive den Rechten an den Bondfilmen weiterzuverkaufen. (Quelle)

Nun: Allzu grosse Änderungen wird dies wohl vorerst nicht bewirken. Unmittelbar nach der offiziellen Bekanntgabe liessen Barbara Broccoli und Michael G. Wilson ein Statement veröffentlichen, wonach sie weiterhin Bondfilme für die Kinozuschauer erschaffen werden. Wir müssen also keine Angst haben, dass die 007-Serie von nun an auf Amazon Prime Premieren feiern wird. Am Ende werden die Filme zwar dort zu sehen sein, jedoch nicht vor einem weltweiten Kinostart.
Womöglich werden die neuen Eigentümer der Verleihrechte auf Eon Productions Druck ausüben, um mehr oder schneller Inhalt (d.h. Filme) zu produzieren. Diese Spekulation existierte auch bereits vor zehn Jahren und hat sich mit drei Filmen in einer Dekade nicht wirklich bewahrheitet. Broccoli/Wilson scheinen gerade in letzter Zeit den Fokus vermehrt auf Qualität statt auf Quantität zu setzen, womit es hier wohl einiges an Verhandlungsgeschick braucht. Amazon selbst wird keine Bondfilme produzieren können, weshalb auch der Wunsch nach mehr Science-Fiction in den kommenden Filmen (sofern die Meldung von wegotthiscovered.com dann auch tatsächlich stimmt) vorerst mal nichts weiter als ein Wunsch des Firmenchefs bleibt, der mit Blue Origin selbst ein Weltraumunternehmen besitzt.

Amazon.jpg
Amazon hat einen neuen Mitarbeiter. © Oli Hilbring

Horowitz zum Dritten

Endlich wieder ein neuer Bond-Roman! Nach TRIGGER MORTIS (2015) und EWIG UND EIN TAG (2018) wurde Anthony Horowitz von Ian Fleming Publications mit dem Schreiben einer dritten Bond-Geschichte beauftragt. Das neue Abenteuer wird nach den Fleming-Romanen (also nach Scaramangas Ableben) angesiedelt sein.
Der Titel des Buches wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Die Veröffentlichung ist für Mai 2022 geplant. (Quelle)

Kurzmeldungen

Mark Strong berichtete in einer Talkshow über ein verpatzes Casting für eine Schurken-Rollen in einem Bondfilm mit Pierce Brosnan. Er habe am Abend zuvor wohl etwas zu viel getrunken und am Vorsprechen deshalb den auswendig gelernten Text vergessen. Sein damaliger Saufkumpane, den er dafür verantwortlich macht: Daniel Craig. (Quelle)

––––––––––

Die Band «Q The Music», die sich auf das Covern von Bond-Songs spezialisiert hat, wird sich nächstes Jahr auflösen. Dies teilte die Band, die Teil der Festlichkeiten des Events auf dem Schilthorn vor zwei Jahren war, über die sozialen Medien mit.
Falls ihr keine Möglichkeit hattet, ein Konzert live zu erleben, hier auch digital zum Geniessen: OHMSS50 – On Her Majesty's Secret Service 50th Anniversary Concert Piz Gloria Fan Event. (Ja, ich habe noch immer Tränen in den Augen.)

––––––––––

Die Ausstellung «007 Elements» in Sölden hat von der europäischen Filmakademie die Auszeichnung «Treasure of European Film Culture» erhalten. Der Bau, der insbesondere die Dreharbeiten zu SPECTRE würdigt, ist nun wieder geöffnet, da gestern die Sommersaison auf dem Gaislachkogl begonnen hat. (Quelle)

––––––––––

Auch in Andermatt beginnt nun bald die Sommersaison. Am Mittwoch  ist im Talmuseum Ursern die Sonderausstellung «James Bond in Ursern – Auf den Spuren von GOLDFINGER» nochmals zu sehen. Ausgestellt werden Original-Dokumente, Requisiten und Fotos, die für die Erstellung des Buches «The Goldfinger Files» als Grundlage dienten. (www.museum-ursern.ch)

mit bondigen Grüssen


newsletter_name.png

Newsredaktor des James Bond Club Schweiz

Instagram
Facebook
Forum
Webseite

Die BOND-POST ist eine Dienstleistung an die Mitglieder des James Bond Club Schweiz. Mit diesem Newsletter werden auch Einladungen zur Generalversammlung und ähnliche Informationen versandt. Von eine
r Abmeldung wird daher dringend abgeraten.

© 2021 James Bond Club Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert