Bond-Post N°08/2022

Roland HaslerNewsletterLeave a Comment

Bond-Post N°08/2022

Newsletter des James Bond Club Schweiz mit dem Neusten aus dem 007-Kosmos.

Station Z, 04.09.2022

Liebe Clubmitglieder

Events

Clubtreffen
Am 5. November 2022 findet in Winterthur ein Clubtreffen statt. Komm doch auch zum ungezwungenen Treffen ohne Programm und tausche dich bei einem feinen Znacht im Boilerroom mit Bondfans über unser Lieblingsthema aus. Auch Nichtmitglieder sind bei diesem Treffen herzlich willkommen.
Anmeldungen bitte bis 16. Oktober via Doodle.

––––––––––

«Spectre» in Concert
Am 25., 26. und 27. November 2022 spielt im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL) das City Light Symphony Orchestra die Filmmusik von Thomas Newman zu SPECTRE. Der Film von Sam Mendes ist dabei natürlich auf einer Grossleinwand zu sehen. Tickets sind direkt beim Organisator erhältlich: citylightconcerts.ch

James Bond at 60

Die Festivitäten zum 60-Jährigen der 007-Filmserie haben nun definitiv begonnen. Nachdem die englischen Fans schon seit geraumer Zeit am Jubiläum teilhaben können (z.B. durch Wiederaufführungen der Bondfilme in den Kinos), starten auf der Insel nun auch Anlässe, die für internationales Interesse sorgen könnten:

Christie's
Das Auktionshaus wird eine zweiteilige Auktion mit insgesamt 60 Bond-Items abhalten. Die Live-Auktion findet am 28. September statt, die Online-Auktion beginnt am 15. September und läuft bis zum «James-Bond-Tag» (wenn sich die Weltpremiere von DR. NO zum 60. Mal jährt) am 5. Oktober. Zu den Highlights der Versteigerung gehört sicher der Stunt-DB5 aus NO TIME TO DIE, ein in Matera verwendeter Nachbau des originalen Aston Martins. Im Trailer zur Auktion sind weitere zu erwerbende Filmrequisiten zu sehen.

christies.jpg

––––––––––

Lego
Nein, nicht wieder ein neues Spielzeug in einem neuen Modellmassstab. Diesmal gibt's das Ding in 1:1. Leider wiegen die 357'954 Steine mehr als eine Tonne, weshalb das Bauwerk seinen Standort im Londoner Lego-Shop wohl nicht so schnell verlassen wird. Im Video sehen wir zumindest, warum es 1'366 Stunden brauchte, den Wagen zusammenzubauen.

lego.jpg

––––––––––

Royal Albert Hall
In der Lokalität der letzten drei Weltpremieren findet am 4. Oktober ein illustres Konzert statt. Bei «The Sound of 007 in Concert» – arrangiert von Bond-Komponist David Arnold – werden die Lieder durch das Royal Philharmonic Concert Orchestra gespielt und durch aufstrebende Künstler interpretiert. Selbstverständlich treten mit Garbage («The World Is Not Enough“) und Dame Shirley Bassey („Goldfinger“, „Diamonds Are Forever“, „Moonraker“) auch Titelsong-Interpreten auf. 

concert.jpg

––––––––––

BFI
Das British Film Institute organisiert vom 30. September bis 2. Oktober ein «James Bond at 60»-Wochenende. Die drei Podiums mit den Produzenten, über die Spezialeffekte und die Musik (dort wird zum ersten Mal die Doku «The Sound of 007» gezeigt) sind allerdings bereits ausverkauft. 

Varia

Das Filmstudio MGM, welches neben Danjaq 50% der 007-Filmrechte besitzt, ist mit Warner Bros. eine langjährige Partnerschaft eingegangen. Da MGM ausserhalb der USA keinen Filmverleih mehr betreiben kann, muss seit geraumer Zeit stets ein Partner für das internationale Geschäft gesucht werden. Für CASINO ROYALE bis SPECTRE war dies Sony Pictures, bei NO TIME TO DIE stellte Universal Pictures den internationalen Kinostart sicher. Anscheinend handelte es sich bei der letzten Verhandlung nicht bloss um den Vertrag für einen einzelnen Film (wie dies allgemein angenommen wurde), womit Universal auch noch BOND 26 in die Kinos bringen wird. Anschliessend soll allerdings Warner Bros. übernehmen, wie Deadline berichtet. Der Mirror ergänzt, dass die Partnerschaft für mindestens 15 Jahre bestehen soll. Für Bond-Fans ist dies sicherlich eine gute Neuigkeit. Zumindest dürfte zumindest die Studiosituation nicht für eine weitere Verzögerung sorgen, wie dies z.B. vor SKYFALL der Fall war.

warner.jpg

––––––––––

Kim Sherwoods erster Spinoff-Roman DOUBLE OR NOTHING ist erschienen. Das Buch handelt von weiteren Mitgliedern der Doppel-Null-Abteilung und ist Teil einer Trilogie. Einen Auszug auf Englisch könnt ihr hier lesen. Eine deutsche Übersetzung wurde noch nicht angekündigt.

double.jpg

––––––––––

In den Pinewood Studios wird eine neue Studiohalle nach Sean Connery benannt. Die The-Sean-Connery-Stage wird ca. 1'672 m² umfassen, wie die Pinewood Group bekannt gab. Der vor zwei Jahren verstorbenen Schotte filmte für all seine Bond-Filme in den Studios ausserhalb Londons.

stage.jpg

mit bondigen Grüssen


newsletter_name.png

Newsredaktor des James Bond Club Schweiz

Instagram
Facebook
Forum
Webseite

Die BOND-POST ist eine Dienstleistung an die Mitglieder des James Bond Club Schweiz. Mit diesem Newsletter werden auch Einladungen zur Generalversammlung und ähnliche Informationen versandt. Von eine
r Abmeldung wird daher dringend abgeraten.

© 2021 James Bond Club Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert